/

CHIN STAAT

CHIN STAAT 

Der durch sein bergiges Gelände gekennzeichnete Chin Staat liegt im westlichen, an Indien angrenzenden Teil Myanmars. Mit noch steileren und höheren Gipfeln als der Shan Staat, wie dem 3053 Meter hohen Mount Victoria, ist der in Nord- und Süd-Chin aufgeteilte Staat damit vor allem auch wegen seiner Abenteuerreisen beliebt.
Aber auch die ethnische Vielfalt – die Chin, einer der Volksstämme Myanmars, und eine Vielzahl kleinerer Minderheiten – machen den Chin Staat zu einem attraktiven Reiseziel. Neben dem Bergsteigen kann man hier seine Zeit damit verbringen, zu den verschiedenen kleinen Dörfern zu wandern und in das Leben der Einheimischen einzutauchen. Ein kleines Highlight ist dabei das Neujahrsfest, welches die Chin jährlich bei zunehmendem Mond des Monats Kason (Mai) feiern. Zu diesem Fest wird von schönen Jungfern ein Tanz (Sa Lan) aufgeführt, um das alte Jahr zu verabschieden und das neue willkommen zu heißen. Man wünscht sich gegenseitig neues Leben, neue Vitalität und Fröhlichkeit 
 

ANREISE

In den Chin Staat reist man, an Bergen und Tälern entlang, vornehmlich mit dem Auto auf schlechten Straßen. Durch die raue Landschaft ist das Reisen beschwerlich und auch Erdrutsche sind nicht ungewöhnlich. 
Kanpetlet (wo sich der Mt. Victoria Nationalpark befindet) und Mindat sind über das Gebiet der Zentralebene zu erreichen. Eine Route führt von Bagan über Pakokku, Kanma, Pauk und Kyaukhtu nach Mindat. Die Strecke ist 148 km lang und man benötigt ca. 8 Stunden. Die zweite Route führt von Bagan über Chauk und Saw nach Kanpetlet - 156 km, eine Tagesreise.
Da es sich nicht um Allwetterstraßen handelt, ist die beste Zeit um zum Mount Victoria zu gelangen zwischen November und April. Sowohl in Mindat als auch Kanpetlet giby es einfache Übernachtungsmöglichkeiten.

MT. VICTORIA

Der Nationalpark, auch unter dem Namen Natmataung bekannt, wurde 1994 ins Leben gerufen und erstreckt sich mit 722 Quadratkilometern bis zu den Städten Mindat, Kanpetlet, und Matupi. In ihm finden sich verschiedene Landschaften, die von Wäldern – feuchten, hoch gelegenen Laubwälder sowie immergrüne und Pinienwälder – bis zu hügeligen Savannen reichen. In dieser naturbelassenen Fauna lassen sich mannigfaltige Orchideen- und Rhododendren-Arten bestaunen und eine Vielzahl von Vogelarten entdecken, darunter auch fünf einheimische und einen einzigartigen Vogel – den Weißstirn-Kleiber, den man nur im Natmataung zu sehen bekommt.

Wir, ein lokales Reisebüro, organsisieren auf Wunsch auch Besichtigungstouren in CHIN STAAT. Entdecken Sie unsere maßgeschneiderten Reiseprogramme, um eine unvergessliche Reise nach Myanmar zu erleben.

CHIN STAAT

Loading...