Heinz Franzbach und Ingrid Fingerling-Franzbach

Lieber Herr Müller,
wieder zurück im winterlichen Deutschland blicken wir zurück auf eine wunderschöne Reise durch Myanmar, die von Ihnen wieder in vorbildlicher Weise organisiert wurde. Zuverlässig, einfühlsam mitdenkend und auf Detail achtend haben Sie den Rahmen dafür geschaffen, dass wir unvergleichliche Eindrücke von Myanmar erhalten konnten. Freundliche Menschen, eine beeindruckende Natur und eine Kultur, die uns sehr berührte. Ganz herzlichen Dank auch für die Flasche Sekt zu Silvester. Dies war eine große Überraschung und hat uns sehr gefreut. Wir haben auch auf Ihr Wohl angestoßen und wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gutes Jahr 2011. Sie haben wirklich an jede Kleinigkeit gedacht, z.B. haben wir uns sehr darüber gefreut, dass Sie für unsere Zugfahrt sogar zwei Fensterplätze reserviert hatten. Die Zugfahrt war wirklich ein besonderes Erlebnis. Wir haben sie sehr genossen, verstehen jetzt aber sehr gut, dass Sie Bedenken geäußert hatten. Auf unserer Fahrt haben wir auf dem Nachbargleis einen entgleisten Zug gesehen. Alle von Ihnen gebuchten Hotels waren hervorragend – selbst die Ausrichtung der Zimmer war immer sehr gut gewählt. Ein großes Lob auch an Ihre Fahrer und Reiseführer. Sie waren immer in beeindruckender Weise zuverlässig, freundlich und hilfsbereit. Ein besonderes Lob verdient Herr Dr. Chan Aye aus Toungoo, der uns in den Urwald zu den Karen-Dörfern und dem Arbeitscamp für Elefanten begleitet hat. Wir hatten noch nie einen solch kompetenten, freundlichen, fürsorglichen und netten Reiseführer. Durch ihn erhielten wir Einblicke, die für uns sonst nie möglich gewesen wären. Die Art und Weise, wie er Kontakte zwischen uns und den Menschen dieser Region hersgestellt hat, ist wirklich unvergleichlich. Er ist ein vorbildlicher Botschafter seines Landes. 
Wir sind uns sicher, dass es nicht die letzte Reise nach Myanmar war und wir werden die Organisation unser nächsten Reise gerne wieder mit Ihnen durchführen.
Herzlich Dank und viele Grüße aus dem winterlichen Kassel auch an Ihre Frau und Ihre Mitarbeiter
Heinz Franzbach und Ingrid Fingerling-Franzbach
(29.12.10 – 06.01.11)December 29, 2010