7 Tage von Mawlamyine bis Myeik

schon ab $1065

Von Mawlamyine, einer attraktiven tropischen Stadt, die auf einer Seite von mit Stupas bedeckten Bergen flankiert wird und auf der anderen Seite ans Meer grenzt, reisen Sie nach Ye („YAY“ ausgesprochen), der größten Stadt im südlichen Teil des Mon-Staats. Bis Ende 2013 war diese für Ausländer nicht zugänglich. Inzwischen sind Besucher willkommen und so können Sie hier eine Kultur und Landschaft entdecken, die seit der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg Touristen verborgen geblieben war. Über einen imposanten Gebirgszug, der die Grenze zwischen der Tanintharyi-Region und dem Mon-Staat bildet, fahren Sie in die Regionshauptstadt Dawei. Dort erleben Sie den Sonnenuntergang am berühmten Strand Maung Ma Gan. Weiter geht es nach Myeik, der größten Fischereistadt Myanmars mit ihrer Holzarchitektur, Fischereiwirtschaft und einheimischen Familienbetrieben. Von hier aus unternehmen Sie eine eintägige Entdeckungstour durch den Mergui-Archipel.

MAWLAMYINE - YE - DAWEI - MYEIK - YANGON

Reiseform:
Individualreise
Reisedauer: 7 Tage
Preis:
schon ab $1065 (basierend auf 2 Reisenden)
Verfügbarkeit: Oktober bis April
Reisebeginn: Täglich
  • Übernachtung mit Frühstück
  • 4 Mal Mittagessen wie im Programm beschrieben
  • Englischsprachige, örtlich wechselnde Reiseleitung für alle Transfers und Besichtigungen 
  • Klimatisiertes Auto/Van/Bus für alle Transfers und Besichtigungen
  • Eintrittsgelder gemäß Reiseplan
  • Entdeckungstour des Mergui-Archipels mit einem kleinen Schnellboot (Gruppentour)
  • Alle Bootsausflüge wie im Programm beschrieben 
  • Schwimmweste und Schnorchelausrüstung
  • Inlandsflüge 
  • Visumsgebühren
  • Obligatorisches Abendessen an Weihnachten und Neujahr
  • Mittag- und Abendessen, die nicht im Programm enthalten sind
  • Getränke
  • Frühes Ein- und spätes Auschecken
  • Persönliche Ausgaben wie Kameragebühren, Trinkgelder, Wäscheservice usw.
  • Gepäckträgergebühren
golden-team

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne bei der Individualisierung Ihrer Traumreise.

Tag 01 MAWLAMYINE – YE

Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Thanbyuzayat, das sich etwa 34 km entfernt von Mawlamyine befindet. Hier befindet sich der Ausgangspunkt der „Todeseisenbahn“, die während des Zweiten Weltkriegs von den Japanern gebaut wurde. Sie führt über den Fluss Kwai und verbindet Myanmar (Bahnhof Thanbyuzayat) mit Thailand (Bahnhof Ban Pong). Die Arbeit an der Todeseisenbahn begann im Mai 1943 und die Bahnlinie wurde am 25. Oktober 1943 offiziell eröffnet. Mehr als 20.000 Kriegsgefangene starben während der Bauzeit. Das kürzlich eröffnete Eisenbahnmuseum ist einen Besuch wert. 16 km vor Ye machen Sie halt und besichtigen den Bananenberg, von wo aus Sie einen Blick auf das gesamte Ye-Tal werfen können. Der Name „Bananenberg“ ist eine Übersetzung aus der Mon-Sprache. Es lohnt sich, zum Turm auf der Spitze des Berges mit seinen neun Ebenen und neun verschiedenen Dekorationen hinaufzuklettern. Im Goldmarkt am Flussufer scheint die Zeit stillgestanden zu sein. In detailgetreuer Handarbeit fertigen Arbeiter für die 96 Goldläden Stücke an. Die feine Handarbeit ist bemerkenswert (Geschlossen Sonn und Feiertags). Falls es uns die Zeit erlaubt, genießen wir den malerischen Sonnenuntergang auf eine Flussbrücke. Wenn es zeitlich passt, können Sie zudem einen unvergesslichen Sonnenuntergang auf der Eisenbahnbrücke von Ye genießen. Übernachtung im Shwe Taung Gyar Hotel in Ye.

Tag 02 YE – DAWEI (F, M)

Nach dem Frühstück besichtigen Sie eine örtliche Backsteinfabrik (saisonal). Auf einfachste Weise und mit viel körperlicher Arbeit werden hier Backsteine hergestellt. Danach brechen Sie zu einer Reise entlang der atemberaubenden Bergkette auf, die die Tanintharyi-Region und den Mon-Staat voneinander trennt. Hier werden vorsorglich Ihre Pässe kontrolliert bevor wir weiterfahren. Entlang des Weges können Sie immer wieder einspurige koloniale Brückenbauten über tiefe Schluchten bewundern. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Dawei, die Hauptstadt der Tanintharyi Division und war einer der ersten Städte, die die Briten besiedelten als sie Myanmar kolonialisierten. Aufgrund dessen findet man hier noch wunderschöne koloniale Bauten aus dem 19. Jahrhundert. Nach dem Einchecken besuchen Sie das Tanintharyi Museum. Das Museum zeigt alte Münzen und Buddha Abbildungen also auch regionale Handwerksprodukte sowie die Geschichte der Seenomaden (geschlossen Mon- und and Feiertagen). Übernachtung im Hotel Dawei.

Tag 03 DAWEI (F, M)

Sie frühstücken in Ihrem Hotel. Auf dem Weg zum San-Maria-Strand erfahren Sie, womit die Menschen in Dawei ihren Lebensunterhalt verdienen. Wir hoffen, dass bis zum Ende des Tages all Ihre Fragen beantwortet sind. Ein Großteil der landwirtschaftlichen Nutzfläche besteht heutzutage aus Kautschukplantagen. Auf einer der zahlreichen Plantagen erfahren Sie, wie die weißen Gummiplatten hergestellt werden. Neben dem Kautschukanbau gibt es einen weiteren großen Industriezweig: getrockneter Fisch. In einem der Fischerdörfer erfahren Sie, wie lange der Fisch zum Trocknen in der Sonne liegen muss. Überall in der Tanintharyi-Region findet man Betelnussbäume. Die Betelnüsse werden sogar bis nach Indien exportiert. Im Anschluss haben Sie Zeit für ein erfrischendes Bad im Meer oder einen entspannten Spaziergang am San-Maria-Strand. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie an diesem Tag der einzige Besucher des Strandes sind– denn der Massentourismus ist hier noch nicht angekommen. In der Nähe der Myawyik Pagode, die nur durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist, werden Sie ein Picknick am Strand machen.

Bitte beachten Sie: Derzeit gibt es hier keine Räumlichkeiten zum Umkleiden usw.

Später besuchen Sie die lokalen heißen Quellen, deren Wasser schon seit Jahrhunderten für seine Heilkräfte bekannt ist. Hier können Sie sich gerne das Salzwasser vom Körper waschen. Am Nachmittag machen Sie sich auf den Weg zum berühmten Strand Maung Ma Gan. Genießen Sie die entspannte Atmosphäre bei einem Sundowner und einem Abendessen mit köstlichen Meeresfrüchten (nicht im Preis inbegriffen). Nachdem Sie einen fantastischen Sonnenuntergang bewundert haben, kehren Sie in Ihr Hotel zurück.

Tag 04 DAWEI – MYEIK (F)

Nach dem Frühstück brechen Sie nach Myeik auf. Diese 230 km lange Straße war lange Zeit für Ausländer nicht zugänglich. In der Vergangenheit brauchten selbst Einheimische eine Erlaubnis, um die Straße nutzen zu dürfen. Die einzigen Transportmittel waren das Flugzeug oder Fähren. Nur wenige Kilometer hinter Darwei halten Sie an der Shin-Mok-Hti-Pagode, die aus dem Jahr 1438 stammt und in der sich Originalstücke des Bodhi-Baumes befinden. Ihre Reise führt Sie durch winzige Dörfer. Zwischendurch machen Sie immer wieder halt und erkunden das Alltagsleben in der ländlichen Gemeinschaft.
In Palaw können Sie sich die Beine etwas vertreten und zur Pagode hinaufgehen. Von hier haben Sie einen 360-Grad-Panoramablick über diese schöne Stadt und den sich zum Meer schlängelnden Fluss.
Am Nachmittag erreichen Sie Myeik. Anfang des 17. Jahrhunderts ließ die East Indian Trading Company ihre Schiffe im Hafen von Myeik entladen. Die meisten Waren wurden ins Landesinnere und von dort aus weiter nach Tanintharyi und in die Hauptstadt des früheren Königreichs Siam transportiert. Nach der Ankunft in Myeik fahren Sie zum Einchecken ins Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im Regent Hotel in Myeik.

Tag 05 MYEIK (F, M)

Nach dem Frühstück erkunden Sie Myeik, eine der größten Fischerei-Städte Myanmars, und erfahren mehr über die faszinierende Geschichte der Stadt. Anfang des 17. Jahrhunderts ließ die East Indian Trading Company ihre Schiffe im Hafen von Myeik entladen. Die meisten Waren wurden ins Landesinnere und von dort aus weiter nach Tanintharyi und in die Hauptstadt des früheren Königreichs Siam transportiert. In „Beik“, wie die Einheimischen ihre Heimatstadt nennen, wird alles für die Fischerei Notwendige hergestellt.
Haben Sie sich schon einmal gefragt, wo die ganzen Meeresfrüchte herkommen? Sie besuchen eine Krabben- und Hummerfarm und erhalten einen Einblick in das Fischereigewerbe. Zum Mittagessen nehmen wir Sie mit in ein traditionelles Restaurant, in dem gebratene Reisnudeln auf der Speisekarte stehen und wo das in Mergui allseits beliebte Gericht Kyi Kite serviert wird.
Ein weiterer in der Mergui-Region verbreiteter Geschäftszweig ist das Sammeln von Vogelnestern. Wir nehmen Sie mit zu einem der Vogelhotels und erklären Ihnen, wozu sie verwendet werden. Da die Region ein Schmelztiegel zahlreicher Nationen ist, hat sich die einheimische Küche zu einer Mischung aus burmesischer, thailändischer, malaysischer und indischer Küche entwickelt. Auf dem örtlichen Spezialitäten-Snackmarkt haben Sie die Gelegenheit, eine Kostprobe dieser kulinarischen Vielfalt zu genießen. Nach einem Spaziergang im alten Kolonialviertel besuchen Sie das Geschäft „Royal Pearl“, das sich seit mehr als 150 Jahren in Familienbesitz befindet. Sie haben zudem die Möglichkeit, mehr über die Perlenindustrie zu lernen und erfahren, wie schwierig das Züchten von Perlen ist.
Nach einem langen Tag und vielen Impressionen ist es an der Zeit, bei einem ruhigen Sonnenuntergang mit Panoramablick über Mergui und die umliegenden Inseln zu entspannen. Geeignet dafür sind beispielsweise die Thein Daw Gyi Pagode oder die Dachterrasse einer Bar. Die Entscheidung bleibt ganz Ihnen überlassen. Die Nacht verbringen Sie im Regent Hotel in Myeik.

Optional:
Der Geschmack von Mergui – Ein kulinarischer Ausflug in die einheimische Küche mit einem englischsprachigen Übersetzer
Dieser holt Sie um 19:00 Uhr an Ihrem Hotel ab und besucht mit Ihnen unser Lieblings-Restaurant, wo wir gemeinsam kleine Gerichte nach Art von Tapas verkosten. Sie lernen eine 100-jährige Frucht kennen, Barbecue – Stachelrochen, Dschungelspinat, Trockenfisch-Salat und vieles mehr. Abgerundet wird das kulinarische Erlebnis von einem köstlichen Kokosnuss-Pfannkuchen zum Dessert. Für Vegetarier geeignet.
Dauer: 2 Stunden
Enthalten: Speisen, Wasser und Transport. Nicht enthalten: Weitere Getränke und besondere Gerichte (z. B. Hummer)
Aufpreis: US$ 20,-- pro Person

Tag 06 MYEIK (F, M)

Nach dem Frühstück brechen Sie auf, um den Mergui-Archipel zu erkunden. Das Boot legt am Seik-Nge-Anleger (Hauptanleger) in Myeik ab. Erhalten Sie einen Einblick in den Alltag der einheimischen Fischer bei einem kurzen Besuch in einem der Dörfer entlang der Strecke. Nach einer zweistündigen Fahrt durch kristallklares Wasser erreichen Sie einen unbewohnten Strand, an dem Sie schnorcheln können. Jetzt können Sie sich einfach entspannen! Schnorcheln Sie im kristallklaren Wasser oder lehnen Sie sich einfach zurück und entspannen Sie sich im Schatten. Lassen Sie sich im Wasser treiben oder spielen Sie ganz einfach am Strand. Das mitgebrachte Mittagessen wird am Strand mit frischem Obst und kalten Getränken serviert. Machen Sie das beste aus Ihrer Zeit am Strand und vergessen Sie die Außenwelt. Am Nachmittag kehren Sie nach Myeik zurück und übernachten dort im Regent Hotel.

Tag 07 MYEIK / Abreise (F)

Bis zur Fahrt zum Flughafen, steht Ihnen die Zeit zur freien Verfügung.

PREISE IN US$ PRO PERSON GÜLTIG VOM 01.10.2020 – 30.04.2021

  01.10.20-31.10.20 01.11.20-28.02.21 01.03.21-30.04.21
1 Person
1.890
1.972
1.890
2 Personen
1.065
1.110
1.065
3 Personen
849
885
849
4-5 Personen
809
840
809
Einzelzimmerzuschlag
219
228
219

Aufpreis für deutschsprachige Reiseleitung: US$ 482 pro Gruppe

Aufpreis für italienisch- oder spanischsprachige Reiseleitung: US$ 386 pro Gruppe

YE:

Shwe Taung Gyar Hotel  / Standard-Zimmer
Bo Gyoke Road , Ye, Mon State, Myanmar.
Tel: +95 57 50674
E-mail: stghotel2016@gmail.com

 

DAWEI:

Hotel Dawei  / Superior-Zimmer
7 / A, Arzarni Road, Byaw Taw Wa Quarter, Dawei City, Myanmar.
Tel: +95 59 23923
E-mail: info@hoteldawei.com
Website: https://hoteldawei.com/

 

MYEIK:

Regent Hotel  / Deluxe-Zimmer
No.132 Kan Phyar Road,Kan Phyar Quarter, Myeik, Tanintharyi Division.
Tel: +95 59 42020
Mobile: +95 9 899990420 / 788880420
E-mail: regenthotelmyeik@gmail.com / rsvn@regenthotelmyeik.com
Website: https://www.regenthotelmyeik.com /

Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns gerne an. Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.